Datenschutzerklärung für Bewerbungen :

Allgemeines

Mubea legt besonderen Wert auf den Schutz von personenbezogenen Daten. Dies umfasst die Daten der Bewerber, Mitarbeiter sowie auch von allen anderen beteiligten Dritten. Aus diesem Grund informieren wir Sie im Rahmen der Datenschutzerklärung über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Online-Bewerbung.

 

Mubea sucht die Bewerber, unabhängig von Rasse, ethnischer Herkunft, politischer Meinung, religiöser oder philosophischer Überzeugung, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben.

 

Werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens personenbezogene Daten in die im Ausland befindlichen Standorte übermittelt, so gelten die dort vorherrschenden Vorschriften zum Schutz von personenbezogenen Daten.

 

Wir bitten Sie jegliche Informationen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz nicht verwertbar sind oder unter die besonderen Arten von personenbezogener Daten nach §3 Abs. 9 Bundesdatenschutzgesetz fallen, nicht an uns zu übermitteln.

 

Darüber hinaus bitten wir Sie, uns keine Betriebsgeheimnisse oder Betriebsinterna vorheriger oder aktueller Arbeitgeber weiterzuleiten.

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist Mubea oder eines ihrer Konzernunternehmen. Kontaktdaten etc. finden Sie im Impressum.

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist:

 

Extern:

 

VIA Consult GmbH & Co. KG

Herr Karsten Kunde

Martinstraße 25

57462 Olpe

Tel.: +49 (2761) 83668 - 0

Email: datenschutz@via-consult.de

 

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

Zweck der Datenerfassung

Die eingegebenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Bewerbung erhoben und verarbeitet, wenn Sie dazu Ihre Zustimmung gegeben haben.

 

Durch eine weitere Zustimmung innerhalb der Eingabemaske kann die von Ihnen eingereichte Bewerbung gespeichert und für andere vakante Stellen im Unternehmen in Betracht gezogen werden.

Erfassung personenbezogener Daten

Im Zuge des Bewerbungsverfahrens werden folgende personenbezogene Daten erhoben:

 

  • Name
  • Vorname
  • Straße und Hausnummer
  • Postleitzahl und Ort
  • Telefonischer Kontakt
  • Email-Adresse
  • Anlage Bewerbungsunterlagen
  • Anlage Bewerbungsanschreiben
  • Anlage Anhänge (Zeugnisse, Nachweise, etc.)

 

Es gilt zu beachten, dass die von Ihnen angegebenen Daten nicht anonym gespeichert werden, sondern im Rahmen des Bewerbungsverfahrens den jeweiligen Personalverantwortlichen und den für die Position relevanten Stellen im Unternehmen zugänglich gemacht werden.

 

Sofern Sie sich für eine Stelle bei einem unserer Konzernunternehmen bewerben, werden Ihre Daten zu diesem Zweck an dieses Unternehmen übermittelt.

 

Sofern Sie sich für eine Stelle außerhalb Deutschlands bewerben, werden Ihre Daten zu diesem Zweck ggf. auch in das jeweilige Land übermittelt.

 

Ferner werden Ihre Daten auf der Grundlage von Art. 28 DSGVO an technische Dienstleister weitergegeben, die Ihre Daten ausschließlich in unserem Auftrag und keinesfalls zu eigenen Geschäftszwecken verwenden. Hierbei handelt es sich um IT-Dienstleister, Hosting-Provider oder Anbieter von Bewerbermanagementsystemen.

Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Personenbezogene Daten werden gemäß der jeweils anwendbaren gesetzlichen Vorschrift gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen der Löschung entgegenstehen oder die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist.

 

Eine Löschung der von Ihnen übermittelten Daten erfolgt bei einem Negativbescheid spätestens sechs Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens. Sollten Sie der Speicherung Ihrer Unterlagen über das Bewerbungsverfahren hinaus zugestimmt haben, werden Ihre Daten 24 Monate nach Beendigung des ursprünglichen Bewerbungsverfahrens gelöscht. 

 

Folgt auf Ihre Bewerbung der Abschluss eines Vertrages, so können Ihre Daten, zum Zwecke des üblichen Organisations- und Verwaltungsprozesses, unter Beachtung der einschlägigen rechtlichen Vorschriften, gespeichert und genutzt werden.
 

Weiterführende Hinweise

Ergänzend zu den hier aufgeführten Hinweisen verweisen wir an dieser Stelle auf unsere Datenschutzerklärung.

 

Hier finden Sie weitere Angaben wie bspw. die Rechte der betroffenen Personen, die Rechtsgrundlage der Verarbeitung etc.