Glasfaserverstärkter Kunststoff

Wie macht Mubea eigentlich Leichtbau?

Innovatives Material, neues Design – die GFK Blattzugfeder

Ideenreichtum, langjährige Fahrwerkskompetenz und selbst erarbeitetes Know-how für Faserverbundwerkstoffe – das zeichnet unsere Mitarbeiter aus. Innerhalb kürzester Zeit haben wir eine neue Mubea-Erfolgsgeschichte geschrieben: eine Feder aus glasfaserverstärktem Kunststoff.

Ein starkes Team für einen großen Erfolg : FOKUS INNOVATIONEN

Mit unseren Produkten legen wir den Fokus auf Innovationen, denn nur das Neue macht uns besser. Deshalb sind wir den Ideen unserer Mitarbeiter gegenüber immer aufgeschlossen.

-40 kg
Gewichtsreduzierung

In leichten Nutzfahrzeugen bis zu 4,0 Tonnen können wir mit unserer innovativen GFK-Feder gegenüber konventionellen Stahlblattfedern bis zu 40 kg an der Hinterachse einsparen. Damit erreichen wir bei gleichem Fahrzeuggewicht eine höhere Zuladung oder einen geringeren Kraftstoffverbrauch.

Mubea-Team: Eine Erfolgsgeschichte

In Zusammenarbeit mit Universitäten entwickelten wir die Vision, eine Feder aus glasfaserverstärktem Kunststoff herzustellen. Innerhalb kürzester Zeit haben unsere Mitarbeiter die revolutionäre Feder anwendungsgerecht konzipiert, erfolgreich vermarktet und in Serie produziert. Dabei haben uns auch Rückschläge nicht entmutigt. Unsere Zielstrebigkeit wurde 2014 mit einem ersten Serienauftrag für Blattfedern aus GFK für die Hinterachse des Mercedes Sprinter belohnt.

Mitarbeiter Stefano Rosta

Mit im Team: Stefano Rosta, der die Erfolgsgeschichte mitgeschrieben und seine kreativen Lösungsansätze immer wieder eingebracht hat. Seine Laufbahn bei Mubea begann nach seinem Maschinenbaustudium 2011 als Entwicklungsingenieur mit Fokus auf Strukturmechanik und Simulation. Von Anfang an war ihm wichtig, technische Detailarbeit mit dem Blick aufs Ganze zu verbinden. 2015 wurde Stefano Rosta mit der Aufgabe betreut, in Nordamerika das Know-how zu den Faserverbundfedern in einer lokalen R&D-Abteilung aufzubauen und kundengerecht zu entwickeln. Als Krönung seines dreijährigen Aufenthalts am Mubea-Standort in Auburn Hills konnte er den ersten Serienauftrag in Nordamerika gewinnen. Seit 2019 leitet er in Attendorn die weltweite Forschung und Entwicklung der Faserverbundfedern.

„Bei Mubea sind wir getrieben von spannenden Arbeitsinhalten und immer auf der Suche nach besonderen Herausforderungen.”

Die Zukunft der Faserverbundwerkstoffe im Automobil ist vielversprechend, weil vor allem mit intelligentem Leichtbau Emissionen weiter reduziert werden können. Für solche Innovationen geben wir jeden Tag unser Bestes und arbeiten ambitioniert, fokussiert und weltoffen daran, unsere Ziele zu erreichen.

Der Schlüssel zum Erfolg

Der Schlüssel zu unserem Erfolg

Warum ist es für uns bei Mubea so wichtig ambitioniert, fokussiert und weltoffen zu sein?

Unser tägliches Handeln wird von den Unternehmenswerten und Kundennutzen bestimmt. Unsere Ziele sind deshalb ambitioniert, genau wie unsere Mitarbeiter, denn gemeinsam wollen wir Großes erreichen. Voraussetzung für unseren Erfolg ist, unsere Ziele fokussiert zu verfolgen und genau zu wissen, was wir erreichen wollen. Ideen und innovative Lösungen können dabei nur entstehen, wenn wir Neuem gegenüber offen sind. Deshalb ist werteorientiertes Handeln für uns so wichtig.

„Stillstand bedeutet für uns Rückschritt!”

Mit unseren Ideen und Produkten wollen wir die Fahrwerke unserer Kunden deutlich verbessern. Dafür müssen wir über die Komponente hinaus auf Systemfunktionen schauen. Diese ganzheitliche Kompetenz setzt ständiges Lernen und Weiterentwickeln voraus.

Material Glasfasern

Das Material für federleichte Federn

Glasfaserverstärkter Kunststoff

Große Verformungen, höchste Lastkollektive und attraktiver Leichtbau: Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK) eignet sich aufgrund seiner hohen Elastizität und seines Leichtbaupotentials optimal für Anwendungen im Fahrwerk. Im Vergleich zu Stahl hat GFK ein enormes spezifisches Energieaufnahmevermögen. Die GFK-Feder ist nicht nur leichter, sie ist auch korrosionsbeständig und kann nicht spontan versagen. Einen weiteren Vorteil bietet die progressive Federcharakteristik, die den Fahrkomfort auf Schlechtwegestrecken und unabhängig von der Zuladung verbessert.

Bei der Entwicklung unserer Feder aus glasfaserverstärktem Kunststoff greifen wir auch auf das langjährige Know-how von Mubea Carbo Tech für Faserverbundwerkstoffe zurück. Damit ist dieses Projekt ein beeindruckendes Beispiel für die hohen Synergiepotentiale innerhalb von Mubea – vorhandenes Wissen wird konsequent genutzt, auf andere Bereiche übertragen und ständig weiterentwickelt.

Vorteile Mubea GFK Blattzugfeder

Faserverbundkomponenten

Faserverstärkte Kunststoffe reduzieren Gewicht und sind korrosionsbeständig.

Faserverbundfedern entdecken
Arbeiten bei Mubea

Arbeiten bei Mubea

Werden Sie Teil der Mubea-Erfolgsgeschichte und gestalten Sie die Zukunft mit.

Mehr erfahren
Mubea Carbo Tech CFK-Pionier der ersten Stunde

Mubea Carbo Tech

Mubea Carbo Tech ist Faserverbund-Spezialist der ersten Stunde.

Mehr erfahren